Epica

Bei der niederländischen Band Epica handelt es sich um eine Symphonic Metal-Band, die bereits im Jahr 2002 gegründet wurde und aus der ehemaligen Band „Sahara Dust“ entstand.

Der Name „Epica“ geht dabei auf ein Album der Band „Kamelot“ zurück, welches diese einstmals veröffentlichten.

Das erste Album veröffentlichten Epica bereits im Juni 2003 unter dem Namen „The Phantom Agony“ und zwei Jahre darauf das Album „Consign to Oblivion“ sowie das Album „The Score“, welches den Soundtrack des niederländischen Films „Joyride“ darstellt.

Im April 2007 gaben Epica dann bekannt, dass sie Ihre kommenden Alben unter dem Label „Nuclear Blast“ veröffentlichen werden. Das erste wurde sogleich im September 2007, unter dem Namen „The Divine Conspiracy“ veröffentlicht. Und mit diesem gelang der Band, neben der niederländischen Heimat auch in Deutschland, der Einzug in die Alben-Charts.

Diesen Erfolg sollten die Niederländer in der Folge auch mit den vier folgenden Alben bestätigten, denen ebenfalls allen der Sprung in die Charts gelang.

Das bislang erfolgreichste Album der Band war das im Jahr 2016 veröffentlichte „The Holographic Principle“, welches es hierzulande auf Rang neun, in der Schweiz auf Rang acht und in den Niederlanden sogar auf den vierten Platz schaffte. Zudem gelang dem Album auch in England und den USA der Sprung in die dortigen Alben-Charts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.